Home
Geschichte
Demontage
Das Ende
Norwegen
Dänemark
Holland
Links
Kontakt
Gästebuch
Impressum

© 2002- by vip24.ch





Home

Nachdem immer wieder die Frage auftauchte: "Was wurde aus der Gneisenau...." möchte ich mit diese WebSite dort Anfangen wo die meisten anderen aufgehört haben, nähmlich am 04. April 1942.

... Am 4. April 1942 wurde die Gneisenau nach Gotenhafen verlegt und wurde dort ausser Dienst gestellt.
Anschliessend wurden dann noch diverse Geschütze demontiert um sie an anderen Orten (Küstenbatterien) wieder zu installieren.

Das Wrack der Gneisenau wurde am 27. März 1945 von den Deutschen vor die Hafeneinfahrt von Gotenhafen geschleppt und dort als Blockschiff versenkt.

Nach dem Krieg wurde die Gneisenau am 12. September 1951 gehoben und von Polnischen Soldaten abgebrochen und verschrottet.

Quelle: http://pazifikkrieg.netfirms.com/scharn.htm


Nichts desto trotz die Legende lebt weiter. An verschiedenen Orten...

- Norwegen [Turm-B + C]

- Dänemark [2 x 15cm Geschütztürme der Mittelartillerie]
[2 Geschützrohre Durchmesser 38cm]

- Holland [Teile vom Turm-A]

gibt's noch was zu sehen und zu besichtigen.


HELFT MIT: ... zur Rettung der 15-cm-Mittelartillerie des Schlachtschiffes Gneisenau.
Diese Geschütze sind momentan in Dänemark stationiert und noch in Verwendung der dänischen Marine. Jedoch soll schon bald der Betrieb der Anlage, zu der auch zwei Doppeltürme der Mittelartillerie der Gneisenau gehören, eingestellt werden.
Die Zukunft der Türme ist bisher noch ungewiss....

Mehr Info hier >>> Projekt Gneisenau 15